What the fuck?!

Am 30.10. hat die Amadeu-Antonio-Stiftung ihre 10 Nominierten für den „Sächsischen Förderpreis für Demokratie “ bekannt gegeben 1. Darunter ist auch das
„Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region“. Was sich die Stiftung bei der Nominierung gedacht hat ist uns dabei jedoch leider nicht klar. Eine kurze Kritik an „demokratischer Realität“. (mehr…)

Homage an Zwickau…

Liebes Zwickau,

schön könntest du sein, so idyllisch mit deinen Hügeln und Bergen – wärst du nur ein Stück Brachland. Doch da Umweltschutz bekanntlicherweise auch Heimatschutz heißt hast du dich dafür zu entschieden dich dem Provinzialismus hinzugeben, in all seiner deutschen Abscheulichkeit. (mehr…)

Jede Woche ist eine interkulturelle Woche

Unter der oben gennanten Überschrift berichtet die Freie Presse am 30.09. über die „Musterintegration“ des Migranten Brahim Boudebouch. Relativ appelierend erzählt sie dort, wie es Boudebouch seit 2005 geschafft hat sich in den Zwickauer Provinzialismus zu integrieren.
Dabei lößt die Freie Presse auch gleich das Problem der Integration in Deutschland:

Trotzdem hat es der 28-Jährige geschafft, Anschluss zu finden. Wie? „Ich habe einfach Deutsch geredet, so gut ich es eben konnte. Auch auf die Gefahr hin, dass ich Fehler mache. Das war egal“, sagt er. Nur so konnte der interkulturelle Dialog zwischen ihm und den anderen, seinen deutschen Mitbewohnern im Studentenwohnheim etwa, in Gang kommen.



Wenn das Deutsch lernen nicht klappt –
die Freie Presse weiß bestimmt auch noch einen zweiten Weg!

Damit hätten wir das auch geklärt. Welche geflüchtete Familie/Einzelperson kann sich nicht als erstes Ziel vorstellen Deutsch zu lernen, während sie in völligst überbelegten „Ausländerwohnheimen“ darauf wartet eine Duldung von mehr als 4 Wochen zu bekommen oder sich ihren Wohnort selbst aussuchen zu können, oder mit der Situation fertig zu werden während die restliche Familie immernoch verfolgt wird.

Aber man kann ja seine Vergangenheit hinter sich lassen, denn wenn man Deutsch kann sieht die Welt schon ganz anders aus!

thedayzwickaudied meint: Abschiebeknäste und FP-Häuser zu Tanzschuppen!

Zwickau hat ein Einheitsdenkmal!

Pünktlich zum „Tag der deutschen Einheit“ wurde in Zwickau ein Einheitsdenkmal eingeweiht:

Gerüchten zufolge wurden bei der Einweihung unbegrenzt Bananen und Pornohefte verteilt, um die „Revolutionäre“ an ihre Ziele zu erinnern.

thedayzwickaudied meint: Nie wieder deutsche Revolution!

Natürlich berichtet auch der MDR über dieses „wichtige“ Ereignis.

Die Aufgabe der „wehrhaften“ Demokratie?

Die Phrase der „wehrhaften“ Demokratie geistert(e) immer wieder gern durch die Reihen von Zivilgesellschaftsaktivist_Innen und Bürger_Innen. Gerade wenn es um Naziaufmärsche o.ä. geht spricht man gerne davon, dass eine Demokratie dies aushalten müsse. Doch was bleibt davon im Jahr 2011 in Sachsen übrig?

Das Jahr 2011 bietet eine Steigerung der Ausnutzung sog. „rechtsstaatlicher“ Methoden, welche durch Politiker_Innen und Vertreter_Innen staatlicher Repressionsorgane zum „Kampf gegen Extremismus“ eingesetzt werden. Extremismusklauseln1, Verbot von Naziaufmärschen und antifaschistischen Demonstrationen, §129-Verfahren gegen Antifaschist_Innen2, Funkzellenauswertung3 – und diese Liste ließe sich wohl endlos erweitern. Ist diese Demokratie also 2011 in Sachsen besonders wehrhaft oder hat die Demokratie ihre demokratischen Anteile verloren? (mehr…)